Startseite
Pil Unternehmensgeschichte
  Historischer Rückblick der Firma Sjöbergs
  Film
  Aktuelles
  Bildarchiv / Filme Youtube
  Herstellung
  Was eine Hobelbank
so kann...
  Umgang und Pflege mit/von Hobelbänken
  Umwelt und Qualität
  Einzelhändler
  Katalog PDF
  Aufbauanleitungen PDF
  Produktdatenblatt PDF
  Kontakt
  
  HOBBYWERKER UND PROFIS
  Profis
  Hobby-Anwender
  
  SCHULE UND ÖFFENTLICHER RAUM
  für das Gestalten mit Holz in Schule oder Kindergarten
  für das textile Gestalten
  
  AUFBEWAHRUNG
  Schrank & Aufbewahrung
FSC

Sjöbergs Workbenches AB
Fabriksgatan 1
SE-576 95 Stockaryd
Schweden
Tel +46 382-257 00
office@sjobergs.se
Kontakt >








Historischer Rückblick der Firma Sjöbergs.


\\\"Axel  
Axel Sjöberg
Im Jahre 1921 begründete der 24-jährige Axel Sjöberg in dem kleinen Ort Stockaryd im südschwedischen Småland eine Schreinerei.

In der Gegend gab es keinen Wohlstand, doch ähnlich den Schwaben hatten die Bewohner den Ruf, aus Nichts etwas fertigen zu können, Sinn für Qualität zu haben und mit allem – wohlwollend ausgedrückt – sehr sparsam zu sein. So leistete die Schreinerei Sjöberg alle denkbaren Arbeiten, u.a. fertigte sie bevorzugt Kirchenstühle und Betten.
1931 begann man mit der Fertigung von Hobelbänken für den professionellen Gebrauch und bald wurden auch Hobelbänke für Schulen und den privaten Bedarf hergestellt.
Neben seiner Tätigkeit im Betrieb hatte Axel Sjöberg eine Familie mit sieben Kindern zu versorgen. Diese wiederum wurden nach und nach in den Firmenbetrieb einbezogen, und einem der Söhne, Bo-E Sjöberg, gelang es schon 1959, Hobelbänke für den Hobbybedarf in die USA zu exportieren. Dort erhielt eines der Modelle (die Sjöbergs Hobelbank1522 BS) eine Gold-Medaille für hervorragendes Design, und damit war der Grundstein zu einer intensiven Exporttätigkeit gelegt. Händler in England, Österreich, der Schweiz und Deutschland zählten bald zu den Kunden.

1981 wurde eine deutsche Tochtergesellschaft gegründet. Im Zuge aller dieser Entwicklungen wurde die Fertigung unentwegt ausgebaut und speziell unter dem Gesichtspunkt der Umweltverträglichkeit weiterentwickelt. Aus Abfallprodukten entwickelte sich auch die Fertigung von zunächst nur kleinen Leimholzplatten für die Möbelindustrie.
Dank der intensiven Exporttätigkeit in die USA, nach Deutschland und viele andere Länder ist die Firma sehr erfolgreich und in der glücklichen Lage, sowohl in den Maschinenpark als auch die Fabrikgebäude zu investieren. Sowohl in Schweden als auch im deutsch-sprachigen Ausland gehört Sjöberg zu den führenden Herstellern von Hobelbänken und erzielt mehr als die Hälfe des Gesamtumsatzes im Ausland.

Fast jede Schule in Schweden arbeitet heute mit Sjöbergs-Hobelbänken ebenso mit speziell für Schulen konzipierten Schränken und Zuschneide-Tischen für Schneider/innen.

Absolute Qualität ist das hervorragende Merkmal aller Produkte aus dem Hause Sjöbergs. Nicht ohne Stolz gewährt das Unternehmen 10 Jahre Garantie auf alle
Hobelbänke für den professionellen Einsatz.

Sowohl für Kriterien der Herstellung als auch die Umwelt-Verträglichkeit erhielt das Unternehmen das ISO-Zertifikat. In Zukunft werden alle Sjöbergs-Artikel aus Rohmaterial mit FSC-Zeichen (Forestry Stewardship Council) tragen.

Die Firma hat weiterhin ihren Sitz in Stockaryd, einem Ort mit etwa 1500 Einwohnern. Das Familien-Unternehmen – unter der Leitung von Johan Sjöberg und Jan Möllefors – beide Verwandte des Firmengründers. 50% der Fertigung wird exportiert.



Copyright © Sjöbergs Workbenches AB